Kooperationspartner der FSU

Forschungsprojekte der FSU

An der Friedrich-Schiller-Universität existieren zahlreiche renommierte wissenschaftliche Zentren, die Exzellenzgraduiertenschule JSMC, das DFG-Forschungszentrum iDiv, die Sonderforschungsbereiche, Graduiertenkollegs und Forschergruppen sowie Projekte der BMBF-Spitzenforschung und der europäischen Forschungsprogramme.

Ausgewählte Forschungsprojekte der FSU

Pilzbefall an einer Fichtenwurzel
Graduiertenschule für Mikrobielle Kommunikation
Die Jena School for Microbial Communication wird seit 2007 durch die Exzellenzinitiative der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert

Forschungsprojekte der FSU

Exzellenzeinrichtungen Inhalt einblenden
Die Exzellenzeinrichtungen der Friedrich-Schiller Universität Jena:

Jena School for Microbial Communication (JSMC)

Forschungszentren Inhalt einblenden
Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig wird seit 2012 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.
Mehr erfahren
Sonderforschungsbereiche Inhalt einblenden
Graduiertenkollegs Inhalt einblenden
laufende DFG-Graduiertenkollegs:

GRK 1523 "Quanten- und Gravitationsfelder" (seit 2009)
Sprecher: Prof. Dr. Andreas Wipf

Sprecher: Prof. Dr. Thorsten Heinzel

GRK 2041 Modell "Romantik". Variation-Reichweite-Aktualität (seit 2015)
Sprecher: Prof. Dr. Stefan Matuschek

Internationales GRK 2101 "Guided light, tightly packed: novel concepts, components and applications" (seit 2015)
Sprecher FSU Jena: Prof. Dr. Andreas Tünnermann
Sprecher Universität Toronto: Prof. Dr. Peter Herman

GRK 2155 "ProMoAge: Proteinmodifikationen-Schlüsselmechanismen des Alterns" (seit 2016)
Sprecher MLU Halle: Prof. Dr. Andreas Simm
Stellv. Sprecherin FSU Jena: Prof. Dr. Regine Heller

IRTG 2309 "Geo-ecosystems in transition on the Tibetan Plateau" (seit 2017)
Sprecherin: Prof. Antje Schwalb
Die FSU ist eine der antragstellenden Universitäten.

IRTG 2324 "TreeDì - 林地 - Tree Diversity Interactions: The role of tree-tree interactions in local neighbourhoods in Chinese subtropical forests" (seit 2017)
Sprecher: Prof. Helge Bruelheide
Die FSU ist eine der antragstellenden Universitäten.

Weitere Graduiertenschulen / Graduiertenkollegs und Doktorandenschulen:

Graduiertenkolleg "Die DDR und die europäischen Diktaturen nach 1945: Soziale Integration und politische Repression in vergleichender und verflechtungsgeschichtlicher Perspektive"

Graduate School Human Behaviour in Social and Economic Change (GSBC)

Jena School Molecular Medicine

Abbe School of Photonics

Kolleg Globale Bildung

Doktorandenschule des Jena Center "Geschichte des 20. Jahrhunderts"

Graduiertenkolleg "Advanced Photon Science" des Helmholtz-Instituts Jena

Frege-Kolleg - Promotionsprogramm der Fakultät für Mathematik und Informatik

Beteiligungen an Graduiertenschulen / Graduiertenkollegs:

International Max Planck Research School "The Exploration of Ecological Interactions with Molecular and Chemical Techniques"

International Max Planck Research School for Global Biogeochemical Cycles

International Leibniz Research School for Microbial and Biomolecular Interactions

International Max Planck Research School on Adapting Behavior in a Fundamentally Uncertain World

Helmholtz Interdisciplinary Graduate School for Environmental Research (HIGRADE)

Leibniz Graduate School on Ageing

Forschergruppen Inhalt einblenden
Schwerpunktprogramme Inhalt einblenden
EU - Projekte Inhalt einblenden
Acht laufende Projekte des 7. Forschungsrahmenprogramms sowie des Programms Horizon 2020 der EU werden an der FSU koordiniert:

Powerful and Efficient EUV Coherent Light Sources (PECS)

Multi-dimensional interferometric amplification of ultrashort laser pulses (MIMAS)

Unifying concepts in the topological design of non-crystalline materials (UTOPES)

Exciton-Phonon Coupling from First Principles (Exphon)

"Thinking in Images. Herder´s Adrastea from 1801-03 up to nowadays" (TIM-Adrastea)

LARGE AREA FLUIDIC WINDOWS (LaWin)

Networking Innovation Room for Added Value Networking Alliances (NIR-VANA)

BMBF - Projekte Inhalt einblenden
Einige der zahlreichen Förderungen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF):
Innovative Hochschule
Forschungscampus
Zwanzig20 - Partnerschaften für Innovation
Zentren für Innovationskompetenz
Käte-Hamburger-Kollegs
Förderung von Gesundheitsregionen
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang